Die Lößnitzgrundbahn

                                                     Betreut durch: Fritz Grünwald


Die Lößnitzgrundbahn, auch Lößnitzdackel genannt, führt von Radebeul nach Radeburg. Die Spurweite beträgt die in Sachsen übligen 750mm. Die Streckenlänge beträgt 16,4 Km. Gebaut wurde die Strecke von September 1883 bis August 1884. Der Eröffnungszug fuhr am 15.September 1884. Einen Tag Später wurde der Planmäßige verkehr aufgenommen. 125 Jahre Später, und die Bahn fährt heute immer noch. Seit Mai 2007 ist die Sächsische Dampfeisenbahn Gesellschaft (SDG) Betreiber der Bahn.

I K 54 und IV K 176 mit einen Fotozug kurz vor Radeburg. ©Fritz Grünwald